Der Notfall - "Ahhh - Sie hat mich verlassen" - Plan

Aldous Snow

Administrator
Teammitglied
Seit ich angefangen habe mit Pickup, habe ich wieder und wieder ein wiederkehrendes Muster in dem Verhalten von Männern gesehen, was mich jedes Mal fast krank macht, wenn ich davon höre. Faktisch ist das Problem was ich beschreiben werde so gewöhnlich, dass ich sagen würde es gehört zu den Top-5 Gründen warum Langzeitbeziehungen scheitern. Gerade vor Kurzem hatte ich den Anruf eines Freundes, welcher mir seine Story erzählen wollte und dieser ist nicht der Einzige. Aus dem Grund, weil dies so viele Leute aus meinem und wahrscheinlich auch deinem näheren Umfeld affektiert, habe ich mich dazu entschlossen, den Punkt hier zu adressieren.

Das Muster lautet: Ein Mann ist mit einer Frau in einer länger laufenden Beziehung, vielleicht über 3-5 Jahre hinweg. Dann findet er heraus, dass die Frau ihn betrügt, das kann manchmal nur emotional, oftmals aber auch körperlich sein. Der Mann findet das also heraus und rastet aus und die Frau... diese braucht dann etwas "Freiraum" oder braucht Zeit um sich über Dinge klarzuwerden. So entschließt sie sich also dazu für eine Zeit woanders zu schlafen, vielleicht bei ihren Eltern. Der Mann hört dann allerdings nicht auf, sondern sucht weiter den Kontakt und bombardiert die Frau mit Nachrichten oder Anrufen und dann passiert das Unausweichliche und die Frau macht endgültig Schluss. Hört sich familiär an? Für mich war dies schon der Fall, das ich zu viel gegeben habe, wenn gleich ich damals doch so wie unten beschrieben reagiert habe. Also lese weiter! Denn auch wenn es dir bis jetzt noch nicht passiert ist, dann wird dies vielleicht schneller der Fall sein, als du denkst und auch wenn es nicht dir passiert, ist es sehr wahrscheinlich, dass jemand aus deinem Umfeld das Problem haben wird, welcher mehr als glücklich über deine Hilfe sein wird...

Ich werde nicht lange um den heißen Brei reden. Diese Frau hat den Mann wegen SEINEN Aktionen verlassen. Du hörst richtig, es ist nicht ihre Schuld, zumindest nicht alleinig. Es ist der Instinkt von Frauen mehr und mehr Fügsamkeit von ihrem Mann zu gewinnen. Sie versucht auf jedem Weg mehr und mehr Fügsamkeit zu gewinnen und das bis in alle Ewigkeit und sie weiß nicht einmal warum.

Frauen haben dabei ganz unterschiedliche Wege um diese Fügsamkeit zu erobern. Einige fragen direkt danach, andere indirekt, einige versuchen es auf der subkommunikativen Ebene (Baby sind diese Schuhe nicht süß? *Hinweis* *Hinweis*) und einige werden sogar ungemütlich um Fügsamkeit zu bekommen. Was ich dir also sage ist, dass sich Frauen wie Kinder verhalten, um mit ihrem Bedürfnis Fügsamkeit zu erlangen durchzukommen. Sie versuchen es auf allen möglichen Wege, bis sie die Fügsamkeit bekommen, welche sie wollen.

Also...was passiert dann, wenn ein Mann einer Frau "absolut" fügsam ist? Ich denke du weißt es - sie wird gelangweilt. Du fragst dich, wie sieht also aus, wenn ein Mann einer Frau komplett fügsam ist? Wahrscheinlich hast du dir auch das schon gedacht, es ist dann, wenn "er sie wirklich gut behandelt und ihr jeden Wunsch von den Lippen abliest". So einfach ist das. Der Kern-Glaubenssatz des Mannes ist es, dass er Frauen was auch immer sie wollen geben muss, um sie zu bekommen und zu behalten. Dieser Glaubenssatz könnte kaum falscher sein.

Alles, was eine Frau in einer solchen Situation macht, ist nehmen, nehmen und nehmen, solange bis sie alles genommen hat und dann gelangweilt wird. Was noch viel schlimmer ist, während dieses Prozesses benutzt sie auch noch Dinge, wie das sie sauer, emotional usw. wird um die Sachen und ihren Willen zu bekommen. Das macht das Leben des Mannes (der einfach nur die passive Rolle in der Beziehung einnimmt) zur lebendigen Hölle, bis dann Schluss ist. Sein typischer Tag sieht so aus: aufstehen - nicht versuchen seine Frau anzupissen - uppps sie ist angepisst - was kann ich machen damit sie nicht mehr angepisst ist - okay tue das - zu Bett gehen. Er ist blind für das, was sich wirklich abspielt und 100 Mal von 100 Mal wird er die Frau verlieren.

Zu allem Überfluss hat der Mann auch noch hohe Opportunitätskosten (all die Frauen, die er hätte ficken können und all die Zeit in einer gesunden Beziehung, die er hätte verbringen können, mit einer anderen Frau). Verstehst du was ich meine? Der Typ der zu fügsam ist, wird von seiner Frau überrannt, sein Leben ist zum Kotzen, während er dies tut und ist noch mehr zum Kotzen, wenn alles vorbei ist und er mit einem zertrümmerten Selbstbewusstsein alleine darsteht.

Also bevor ich dir die Lösung für das Problem an die Hand gebe, will ich erst einmal die gewöhnlichen Fragen behandeln, welcher ein Typ wie dieser hat, nachdem er mit einem Gefühl, dass er seine Beziehung an die Wand fährt aufwacht:

1. "Soll ich den Typ mit dem sie mich betrügt, platt machen?"

Nein. Er ist einfach nur ein anderer Mann der versucht seinen Wiener mit irgendeiner Muschi nass zu bekommen, wann immer es geht. Du würdest auch versuchen dein Girl zu ficken, genauso wie er das jetzt macht. Das Problem ist nicht er, es bist du, die Art wie du deine Frau behandelt hast und deine Kern-Glaubenssätze, welche dich zu diesem Verhalten geführt haben. Und auch etwas Faulheit.

2. Ist es vorbei oder kann ich sie zurück bekommen/ sie nicht verlieren?

Wenn es noch nicht komplett vorbei ist und ihr noch nicht Schluss gemacht habt, ist alles, was du machen kannst SOFORT dein Bestes tun, um deine Glaubenssätze und deine Denkprozesse zu ändern, damit du deine Aktionen korrigieren kannst. DAS PASSIERT NICHT VON SELBST!!! Ich kann das nicht genug herausarbeiten. Wenn du dich nicht mit jemanden zusammen setzt, der damit schon oftmals umgegangen ist, dann wirst du sie in 100% der Fällen verlieren. Der Fakt, dass du an diesen Ort gelangt bist, ist das Resultat von Jahren von schlechten Glaubenssätzen und Aktionen, die diesen Glaubenssätzen folgen und diese Art von Problem kann nicht über Nacht geändert werden. Das 60-30 Programm ist eine gute Möglichkeit dein komplettes Glaubenssystem im Bezug auf Frauen zu ändern.

3. Wie kann ich sie zurück bekommen?

Ich sage dir wie aber die Wahrscheinlichkeit, dass du es crashst, wenn deine Hand dabei nicht gehalten wird, ist relativ groß. Du musst bereit sein die Ratschläge genau zu befolgen. Ich habe schon einigen Männern helfen gewollt und sie kamen dann zurück und haben gemeint, anstatt wie du mir geraten hast X zu tun habe ich Y gemacht und ich glaube, ich habe das Ding vor den Karren gefahren. Es ist einfach nicht möglich für sie es zu tun und es ist scheiße aber leider wahr. Nur um das klarzustellen, es gibt kein X', es gibt nur X was zum Ziel führt.

Also... hier ist der Pfad, der dich aus dem ganzen Trouble in dem du steckst, heraus führt.

Zu aller erst deine liebsten Wörter für die Zukunft sind ruhig, durchsetzungsfähig und unreaktiv. Immer wenn du vor einer Entscheidung stehst etwas zu tun, wird die richtige Entscheidung immer die sein, welche diese Merkmale am besten herausstellt. Ich gehe sogar noch weiter und sage dir du solltest versuchen und sicherstellen, das jede Aktion, welche du ausführst keine leicht durchsichtige Aktion ist um Eifersucht in der Frau zu installieren oder eine Aktion, welche von ihr als bitter aufgefasst werden könnte.

Lass mich dir ein Beispiel geben. Deine Schnecke verlässt dich und sagt etwas in die Richtung das sie ihre Freiheit braucht und dann textet sie dir das erste mal 3 Tage später und sagt: "Ich finde es nicht gut, dass du Leuten von unserem Problem erzählst."

Was machst du also?

A. Ihr texten: "Worüber redest du? Ich hab niemanden irgendetwas gesagt?"

B. Ein paar Stunden warten, dann zurück schreiben.

C. Dead air (Nicht zurück schreiben)

Ich würde Option C. auswählen. Erinnere dich, die Idee hinter dem Ganzen ist, dass in der Frau installiert wird, dass sie nicht weiß wie du zu der Situation stehst und was du denkst, denn wenn deine Aktionen eine Frau uninformiert und vielleicht ein bisschen verwirrt hinterlassen und das Ganze ohne Verbitterung an sie zu vermitteln, dann wird sie ganz natürlich anfangen in Frage zu stellen, ob sie alles richtig gemacht hat, damit das sie sich so verhalten hat, wie sie sich verhalten hat. Das ist der erste Schritt die Dominanz zurückzugewinnen.

Ich würde nicht A. auswählen, weil es eine reaktive Sache ist und wenn du in die Defensive gehst, ist dies eine devote Position, in der du wartest, dass sie dir diktiert wie die Beziehung weiter geht. Außerdem wenn ich Frauen erziehe, wie sie sich in meinem Umfeld benehmen sollen, dann mag ich es nicht böswilliges Verhalten oder negative Aktionen mit Aufmerksamkeit zu belohnen. Wenn eine Frau etwas macht, was ich mag, dann belohne ich sie mit Aufmerksamkeit und Zeit und wenn sie etwas macht, was ich nicht mag, dann entziehe ich ihr diese Aufmerksamkeit. Aufmerksamkeit ist die Währung hinter der Frauen her sind.

Sobald die Frau sich selber und ihre Aktionen noch einmal überprüft (dies benötigt normalerweise 5-7 Tage von gut durchdachten Aktionen, um es so weit kommen zu lassen), wird schon bald ihre Neugierde sie dazu führen sich wieder mit dem Mann in Verbindung zu setzen, um sich zu informieren, wie sein mentaler Zustand ist (weil wir dieses Bedürfnis durch das Fehlen von Informationen kreiert haben). Um zu verstehen, wie des Mannes Gedanken sind, wird sie oftmals irgendetwas Platonisches, wie die Logistik um etwas aus der gemeinsamen Wohnung zu holen oder etwas im Bezug auf eure oder ihre Kinder, texten. Dabei handelt es sich jetzt noch nicht um irgend etwas im Bezug auf eure Beziehung. Es ist wirklich wichtig zu verstehen, dass wenn sie textet, dass sie nicht wirklich etwas auf den Inhalt des Textes gibt. Stattdessen möchte sie sehen, welche Art von Energie ihr Mann mit der Antwort zeigt, so dass sie versteht wo er gerade steht und damit ihre nächste Aktion planen kann. Und ihre nächste Aktion wird pur darauf basieren, welche Emotionen sie durch diesen Austausch von Energie empfindet.

Ich will dir auch hier wieder ein Real-Life Beispiel geben. An dem 5ten Tag nachdem ein enger Freund von mir von seiner Freundin verlassen wurde, welche eine emotionale (und wahrscheinlich auch körperliche) Affäre hatte und dann nach Freiraum fragte, texte diese Frau eben dies:

Sie: "Frauke (ihre Tochter, nicht seine), wird aus dem Haus sein heute. Sie hängt mit Freunden rum."

Siehst du wie irrelevant diese Information für irgendetwas ist. Es ist ein einfaches logistisches Detail über normale Alltagsdinge, welche jeden Tag in dem Haus ablaufen. Was würdest du auf diesen Text antworten?

Das ist ein trickreicher Text und deshalb auch ein großartiges Beispiel. Wenn du bis hierhin gelesen hast und dir jetzt denkst, die Antwort wäre immer der Frau keine Antwort zu geben, dann liegst du falsch. In diesem Beispiel würde der Frau keine Antwort zu geben, Verbitterung übermitteln und sie würde kurz danach genau wissen, wie du zu ihr stehst. Du wirkst verbittert, sauer, frustriert und aufgeregt und dies wird wahrscheinlich dazu führen, dass du sie verlierst.

Stattdessen ist die korrekte Vorgehensweise hier sich ruhig zu verhalten und nichts über ihre Beziehung oder eure Emotionen in den aktuellen Textwechsel zu bringen. Das demonstriert ihr, dass du in einem unberührtem und nicht einem saurem oder verbittertem Zustand bist. Was dann passiert ist, dass sie dies total verwirrt. Sie wird unaufhörlich darüber nachdenken und dies wird sie erneut dazu führen zu überlegen was du denkst.

Ich würde also eine halbe Stunde warten (um zu demonstrieren, dass ich nicht bedürftig bin) und ihr dann genau das schreiben:

Er: "Danke für die Info."

Freundlich aber bestimmt. Wie könntest du sauer und verbittert sein, wenn du dich bei ihr bedankst? Irgendetwas stimmt nicht.

Bei diesem Real-Life Beispiel hat dies dazu geführt, das die Frau am nächsten Morgen das folgende getextet hat:

Sie: "Hast du Zeit dich Morgen zu unterhalten? Ich weiß, dass du Leuten erzählt hast, dass es vorbei ist, also weiß ich nicht ob du dich überhaupt unterhalten willst. Sag mir Bescheid"

Gutes Resultat! Nur 4 Tage nachdem die Frau das gemeinsame Haus verlassen hat und ihren Freiraum gebraucht hat, fragt sie ob er verfügbar ist, um sich zu unterhalten, ist verwirrt, wie die Situation aussieht und sagt: "Sag mir Bescheid". Also für das nicht trainierte Auge kann dies noch nicht so gut aussehen, aber lass mich dir sagen, es ist eine 180 Grad-Wendung der dominanten Verhaltensweisen, welche sie 4 Tage zuvor gezeigt hat. Dieses Verhalten war so außerhalb des gewöhnlichen von ihr, das der Freund dem ich geholfen habe: "Brudi du bist ein absolutes Genie", 5 Minuten nach dem dies passiert ist, getextet hat.

Bitte notiere auch, dass sie am Ende der Nachricht schreibt: "Sag mir Bescheid." Das ist auch eine 180-Grad-Wendung zu dem Verhalten vor 4 Tagen, wo sie gesagt hat: "Ich sage dir Bescheid." Kannst du den Wechsel in der Dominanz erkennen. Es ist subtil, aber für mich ist es klar wie Kloßbrühe. Das ist ein großartiger Schritt. Aber ich wollte hier nicht direkt alle Karten ausspielen und ich wollte ihr einen weiteren Tag, an dem sie verwirrt, über was wirklich abläuft nachdenkt, geben. Diese Zeit wollte ich nutzen, um meinen Freund zu trainieren was er sagt, wenn sie sich dann wirklich treffen, was unausweichlich nach diesem Text passieren wird. Der nächste Text, den er ihr also schrieb, war:

Er: "Morgen klappt nicht bei mir."

Die Idee hinter diesem Text ist, sie dazu zu bringen etwas in die Richtung: "Okay wann passt es dir den?" zu sagen. Wenn sie das zurückschreibt nimmt sie weiter eine devote Rolle ein, jetzt wo sie sich abhängig von seiner Entscheidung macht. So wie erwartet schreibt sie ihm:

Sie: "Welcher Tag passt?"

Super. Jetzt schicken wir ihr:

Er: "Ich denke noch darüber nach, ich melde mich zurück bei dir."

Jetzt haben wir die Sache offiziell umgedreht. Sie ist von der Position, dass sie ihren Freiraum braucht und ihn auf seine Entscheidung warten lässt, in die Position, dass sie sich über ihn wundert und darauf wartet, dass er entscheidet was passiert gewandert.

Also lass uns einen Blick darauf werfen, was sagen wir in der Aussprache

4. Was du in der Aussprache sagst?

Es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Arten zu betrachten, was in dieser Beziehung abläuft und wie das Fremdgehen der Frau zu sehen ist. Ich mag es das Ganze von der Perspektive zu beobachten, ob der Mann sich machtlos durch die Ereignisse fühlt. Der normale Typ fühlt sich komplett machtlos in dieser Situation. Er weiß nicht, was mit seinem Mädel passiert ist, er fühlt sich hoffnungslos versunken in dem Versuch zu verstehen, warum sie ihn betrogen hat und er fühlt einen Staudamm an Emotionen, welche ihm scheinbar einfach passiert sind. Sein fehlendes Verständnis darüber was in der Realität passiert ist, hinterlässt ihn einfach mit Angst, dass er die Frau verliert und diese Angst bringt ihn dazu bedürftige, verzweifelte, verärgerte und verbitterte Emotionen zu empfinden. Alle oder auch nur eine dieser Emotionen, wenn ihnen nachgegangen wird, wird ihn in die Lage bringen die Frau zu verlieren und das ist es warum es so schwierig ist ihn aus der Situation zu befreien und das ist auch, wo ich in das Spiel komme.

Hier ist, wie ich die Situation sehe. Ich denke es ist Scheiße, dass er so einen schlechten Job mit dieser Frau gemacht hat, aber die Realität ist, dass sie mit ihm hätte reden können, anstatt nach Erfüllung außerhalb der Beziehung zu suchen. Das Beste, was du normalerweise in der Situation in einer schwierigen Konversation mit einer Frau machen kannst ist, zuerst dein Bewusstsein über die Situation zu kommunizieren und objektiv zu labeln was passiert ist. Von da aus und mit dem komplett im Hinterkopf würde ich wahrscheinlich so etwas sagen:

Ich: "Also hier ist der Deal. Sofort nachdem ich herausgefunden habe, dass du mir fremd gegangen bist, wurde ich wirklich sauer und ich war frustriert und etwas hilflos über die ganze Situation, weil ich mir nicht bewusst war, was passiert ist. Ich habe zuerst die ganze Schuld auf dich geschoben, bevor ich etwas darüber nachgedacht habe, warum dies passieren konnte und ich habe realisiert, dass du dich etwas gelangweilt durch mich und unsere Beziehung als Ganzes gefühlt hast. Kann man das so sagen?

Ich meine lass uns ehrlich sein. Ich habe dir fast alles gegeben, was du haben wolltest, einschließlich dieses 10.000 Euro Rings. Die Realität des Ganzen ist aber, wenn du nach etwas fragst und dann die Sache die ganze Zeit pushst, dass ich sie dir eigentlich nicht geben will, aber weil ich faul bin und du sauer wirst, scheint es die beste Option zu sein, dir zu geben was du willst, sodass du nicht mehr sauer bist, die Situation vorbei ist und ich mich entspannen kann. Wenn ich das wieder und wieder tue, ist es wahrscheinlich einfach den Respekt zu verlieren und die Dinge die ich tue, als gegeben hinzunehmen und es ist zum Schämen, dass das die Art ist, wo das ganze mit uns hingeführt hat, weil ich sehe mich selber nicht als Schwächling und habe das auch niemals. Ich realisiere jetzt es ist eine besser Entscheidung in diesen Momenten mit dir zu reden und dir wirklich zu sagen, was ich denke, anstatt dich mit allem durchkommen zu lassen.

Also ich verstehe das. Ich war nicht der beste Freund und ich habe wahrscheinlich einige Dinge getan, die dich wahrscheinlich gelangweilt gefühlt gelassen haben. Ich kann damit umgehen und ich nehme die ganze Schuld auf mich, dafür, dass ich falsch gelegen habe. Wie auch immer... als all das passiert ist, statt eine Freundin zu haben, welche zu mir kommt und diese schwierigen Dinge ausdiskutiert, habe ich eine Freundin, welche mich in einer schwierigen Situation verlässt und sich gegen die Beziehung entscheidet. Also bin ich jetzt dazu gezwungen zu entscheiden, ob ich die Frau mit der ich 5 Jahre zusammen bin und für die ich Gefühle habe, verlasse oder ob ich mit einer Frau zusammen bleibe, von der ich weiß, dass sie sich definitiv wieder gegen die Beziehung entscheiden wird, wenn harte Zeiten aufziehen und auch wenn ich bleibe gibt es einen Schaden, der nicht über Nacht weggehen wird.

Also was soll ich entscheiden? Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht genau was ich will. Also habe ich gedacht ich rede einfach mit dir und sage dir, wie ich mich fühle, weil ich habe das wohl wirklich nicht gut gemacht die letzte Zeit, aber jetzt weiß ich wirklich nicht, auch wenn ich dies weiterführen würde..."

-------------------------

Bist du noch dabei? Glückwünsche erst einmal an dich, dass du es so weit geschafft hast, weil wenn du das ganze aufmerksam gelesen hast, dann sind wahrscheinlich einiges an Gedanken durch deinen Kopf geschossen und du hast wahrscheinlich einiges gelernt. Auf lange Sicht ist so gut wie jeder Mann anfällig für den Verlust von Dominanz in der Beziehung, auch wenn diese einen gesunden Start hatte.

Ich werde als bald ein neues Produkt rausbringen, was sich mit dem Herstellen und Erhalten von Dominanz in Textkommunikationen befasst. Falls dir der Text gefallen hat und du kommst einmal in eine ähnliche Situation komm gerne auf mich zurück.

Dein Aldous
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben