Body Language Workshop und Sarging am 13.1. in Stuttgart

Atomic

New member
Wird Zeit für eine Review.

Viertel nach 11 fuhren Loop und ich von Konstanz (Größte Stadt am Bodensee) los Richtung Stuttgart. Ich hatte Loop schon länger nicht mehr gesehen und deshalb staunte ich umso mehr über seine Fortschritte. Das war ein neuer Loop der hier in meinem Auto saß.

Da die Liederhalle gut ausgeschildert war fanden wir diese auch auf Anhieb. Als wir das Parkhaus verliesen dauerte es nur wenige Minuten bis Phoenix höchst persönlich vor uns stand um uns zur Gaststätte zu führen.

Ich staunte nicht schlecht als ich die RIESIGE Truppe sah. Manche PUAs hatten richtig weite Anfahrtswege in Kauf genommen. Wie z.B. kenZo, der aus Köln kommt. Eigentlich wollte ich ja jedem erstmal die Hand schütteln. Aber das war mir dann doch zuviel Arbeit. :p Ich blieb dann am Tisch mit Andi, Jürgen und kenZo hängen.

Dann ergriff Phoenix das Wort. Und an dieser Stelle muss ich meinen mit Abstand allergrößten Kritikpunkt anbringen. Es war einfach VIEL zu laut, dort wo wir saßen. Ich saß an einem der äußeren Tische und bekam deshalb einiges nicht mit.

Phoenix erzählte den Leuten die neu waren um was es wirklich bei PU geht. Da wurde nicht Mystery Method (etc.) erklärt. Da wurde nicht über Game-Arten oder Techniken geredet. (...) Stattdessen räumte er erstmal den gesamten Fehlglauben (Geld, Aussehen..) vom Tisch und kam dann zur Sache: Es ist nicht das Game, das dich attraktiver bei Frauen macht sondern durch das ausüben des Games entwickelst du dich. (...)

Danach übernahm Lickin' das Wort. Lickin' erklärte uns eine Menge über Köpersprache. Lickin' selbst ist etwas älter als der Durchschnitt und macht einen sehr erwachsenen Eindruck. Ihm konnte ich den gesamten Tag über keinerlei Ängste anmerken. Egal was kam - er hielt seinen Frame. Und äußerst sensitiv zu den Menschen in seiner Umgebung ist er ebenfalls.

Das ist ziemlich beeindruckend wenn du Jemanden siehst, der:
  • Mitten im Gang steht
  • Andauernd irgendwelchen Leuten ausweichen muss
  • Alle paar Sätze von der einen Seite auf die andere wechseln muss um das Gesagte zu wiederholen
  • Dabei alles demonstrieren muss
  • Sich nicht durch Fragen aus dem Konzept bringen darf
  • Dann immernoch genügend Aufmerksamkeit hat um der Kelnerin, die davor völlig normal durch den Gang lief anzumerken das sie unsicher ist. (Ich selbst spürte nur für den Bruchteil einer Sekunde eine leichte Unsicherheit.)
  • Und dabei relativ entspannt bleibt

Darüber hinaus konnte er alle meine Fragen zufriedenstellend beantworten.

Vital hörte die ganze Zeit interessiert MIT OFFENEM MUND zu. So nach dem Motto "Boohhr eh.. hab ich ja noch nie gehört". Als ich ihn darauf ansprach meinte er das er den Beitrag wirklich interessant fand.

Und dann ging es nach draußen. Dort wurden dann Teams gebildet. Ich gesellte mich zu den totalen Anfängern. Aber nicht weil ich einer bin sondern weil ich mit Shibiku in einer Gruppe sein wollte.

Shibiku, das ist der verückte, aber liebenswerte Typ den ich mal anrief weil mir seine Signatur nicht gefiel. Kurz darauf hat er mir eine PM geschickt in der er unser Gespräch analysiert hatte. WTF dachte ich mir damals. Den Typ musste ich einfach kennenlernen.

Shibiku und Phoenix waren die Leiter unserer Gruppe. Und als Einstieg schleppten sie die Flyer-verteilenden Mädels an um zu beurteilen wie der einzelne von uns auf sie wirkt + Modetipps. Das war das einzige Set das wir zwei dann zusammen game'ten. Meinem Gefühl zu urteilen game't er exakt ein Level über mir. Wenn ich ihn anschaue sehe ich die nächste Stufe meiner Entwicklung. Das macht richtig Spaß. Dann teilte sich unsere Gruppe auf in 2 Gruppen. Und unsere Gruppe wurde dann nochmal in 3 2er-Grüppchen geteilt. Ich und Phoenix bildeten ein Team. Und nun hatte ich Gelegenheit um Phoenix kennenzulernen.

Phoenix ist ein sehr ehrlicher, direkter und wohlwollender Mensch. Sehr erwachsener Charakter. Er macht einen sehr ruhigen und selbstsicheren Eindruck. Über was wir geredet haben bleibt selbstverständlich unter uns :p

Einer muss immer das erste Set machen und ich wollte diesmal derjenige sein. Also stürmte ich auf das erstbeste Set zu das mir gefiel. Ein 5er-Frauenset. Die schönste Direct.
Mein State war super und mein Frame ebenfalls. Wer ist stärker? Die 4 anderen Mädels die an meinem Target ziehen oder der Atomic? Ich muss gestehen die 4 Mädels hatten irgendwie mehr Macht als ich :D

Phoenix öffnete dann ein Set. Und irgendwie teilte sich unsere Gruppe. Ich weiß nur noch das wir dann zu dritt unterwegs waren. Wir liefen in der Mitte der Menschenmasse (Stuttgart ist eine geile Stadt zum Sargen). Einer rechts von mir einer links von mir. Jeder der beiden hatte sich einen Opener ausgedacht. Alles was ich tun musste war einen kleinen Schubser dem linken oder rechten zu geben, je nachdem auf welcher Seite sich ein Set näherte. Mein Kollege zu linker Seite verweigerte seinen Dienst zweimal und mein Kollege auf der rechten Seite hingegen öffnete selbständig (und zwar Mixed Sets). Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Ich bin (basierend auf eigenen Erfahrungen!) dagegen das man einen Anfänger in sein erstes Set pushed. Die Angst vor dem allerersten Approach und das überwinden dieser Angst ist eine sehr wichtige Erfahrungen. Wer es schafft diesen Schritt alleine zu gehen, der wird auch alle darauffolgenden Schritte schaffen. Wer diesen Schritt nicht alleine geht, dem fehlt eine unersetzbare Erfahrung. Da dies jedoch nicht mein Workshop ist, sondern der von Phoenix und Lickin' mach ich das, was die beiden wollen.

Ich bin dann mit dem schlechteren von meinem beiden Kollegen alleine weitergezogen. Habe ihm GEZEIGT woran er wirklich zu arbeiten hat. Nämlich die Angst vor dem was andere denken.

Dann haben wir ein paar Sets gemacht. Er hat geöffnet (übrigends jetzt ohne zu kneifen) und er hat versucht solange wie möglich zu reden. Dann hab ich übernommen. Solange bis ihm wieder etwas einfiel.

Bei einem der Sets kam Ronnny auch bekannt als "Ron da Silva" und noch Jemand den ich nicht kannte hinzu und begann mein Target zu gamen. (Ich saß zwischen Obstacle und Target, während er von der Seite kam.) Bereits 2 #Closes hatte er schon verbucht. Nehmt euch vor ihm in Acht. Seine große Stärke ist seine ruhige aber dominante Art mit der er gemächlich die Hintertür von jeder Frau eintritt und sich mit einem Strahlen im Gesicht holt, was immer er auch will.

Ronnny war unter anderem mit T.J. und Nogger54 in der selben Gruppe. Die kennen sich alle bestens und sind trotzdem in ein und derselben Gruppe. Nogger's Outfit gefiel mir sehr gut. Mit T.J. hatte ich nur ein kurzes Gespräch.

T.J. kenne ich seit Aktion Heisses Vergnügen. Er war der Typ, der von 0 auf 100 auf ein Set in der richtigen Sekunde zulief und sein Target umschlang, hochhob und voller Freude in der Luft drehte. Er ist ein sehr menschlicher, bodenständiger Typ. Ich hab das Gefühl das er seit Sommer noch ein wenig härter/stärker/selbsicherer geworden ist. Loop hat mir im Auto auf der Rückfahrt nur Positives von ihm erzählt. Er muss ganz schön fleisig gewesen sein.

Dann ging es zurück zum Treffpunkt. Dort gab es erstmal Lagebesprechung und alle "Leader" hatten die ehre kurz Bericht zu erstatten. Sogar ich ;)
Vital fühlte sich sehr wohl neben seinem Alpha und auf der anderen Seite seinem Bär.
Lickin' war der einzige der gegen den Strom schwamm und anstatt wohlklingenden Worten ernüchternd berichtete das seiner Ansicht nach einige Leute in seiner Gruppe nicht wissen was sie im Leben wollen und in wieweit Pickup ihnen hilft. Um dem Abhilfe zu schaffen erklärte er sich, von sich aus bereit anstatt nochmal raus ins Feld zu ziehen in der Gaststätte zu bleiben um Fragen zu beantworten.

Jetzt wurden erneut in Gruppen aufgeteilt. Doch diesmal nach Sticking-Points.
In einer Gruppe ging es darum Sets zu halten, in einer anderen darum das Closen zu üben (...).
Ich war in der Gruppe wo es ums Closen geht, zusammen mit kenZo. Doch unser Führer Vital hatte wohl andere Pläne und als wir beide vom Klo zurück kamen war Vital über alle Berge.

kenZo und ich beschlossen alleine los zuziehen. Langsam wurde müde. kenZo dagegen wurde immer fitter. kenZo verstand nämlich die Welt nicht mehr. Als Kölner konnte er die Stuttgarter Frauen einfach nicht verstehen. Einigen lief er nach und rief "Was ist los? Was ist los?". Das war einfach zu göttlich anzuschauen. Noch toller wurde es dann im Starbucks. Er biss sich regelrecht die Zähne an dem Frame des fetten UG aus und befreundete sich gleichzeitig mit den anderen Angestellten so sehr das ihm der Kassierer den Kaffee 30Cent billiger machte. Und meiner müden Seele ging derweil alles zu schnell.
Danach suchten wir uns einen Tisch und redeten normal. Ist wirklich erstaunlich wie ähnlich wir uns sind. Wir sind scheinbar auf exakt dem selben Level.

Um 8 Uhr war nochmal Versammlung. Wer wollte durfte sich nun ins Nightgame stürzen. Loop und ich waren aber zu müde dafür und fuhren stattdessen nach Hause.

FAZIT

Toll fand ich 3 Dinge
  1. Fast keine Approach Angst bei den Anfängern (Woran liegt das?)
  2. Jeder hat etwas gelernt und/oder Sticking Points erkannt
  3. Viele Leute haben in den letzten Monaten ihre Sicht des Games komplett verändert. Mystery Method ist von Gestern. Was zählt sind die wahren Werte wie Selbstsicherheit, Awareness, (...)

kenZo hat mir einen meiner Sticking-Points bewusst gemacht. Und dieser ist, dass meine Dominanz sich oft sehr "kalt" anfühlt (obwohl ich lächle) und das ich mit ein bisschen veränderter Tonalität und durch langsameres Sprechen nicht nur menschlicher wirke sondern auch noch ein wenig mehr Dominanz erreiche.

Shibiku hat mir erklärt wie er so schnell anhand der Körpersprache unseres Sets herausfand welche von beiden die Chefin ist.

Loop hat mir das Konzept "Vakuum" erklärt. Funktioniert so: Wenn du ein Statement machst und du merkst das keine Antwort kommt einfach mal WARTEN bis die Antwort kommt. Hört sich logisch an oder? Aber so logisch es sich auch anhören mag umso öfter mache ich das falsch. Die Regel gilt nicht nur wenn man eine Frage stellt, sondern auch bei so banalen Dingen wie "Hallo" sagen. Ich muss das auf jeden Fall ausprobieren. Klappt sicherlich nicht immer, aber das lässt sich kalibrieren.

Und ich kämpfe wie immer mit meinem Namensgedächtniss. Es ist so schwer die vielen Namen im Kopf zu behalten und nicht zu vergessen über was man mit der einzelnen Person geredet hat. Aber ich denke so geht es jedem.

Richtig gut am Workshop fand ich das die Theorie sich auf die Körpersprache beschränkt hat. So hatten nämlich die Leute die Neu dabei sind nicht zuviel im Kopf als es an die Praxis ging.

Weniger gut fand ich das Photo Verbot. Bilder sind ein Andenken. Bilder sind etwas schönes. Pickup ist etwas schönes. Frauen sind etwas schönes. Warum keine Bilder? Mein Arbeitgeber findet das gut, nicht etwar weil er an Pickup glaubt, sondern weil Pickup der Grund ist warum ich gegen Beziehungen am Arbeitsplatz bin.

Jeder war gut drauf.

Zum Abschluss noch ein riesiges Lob an Phoenix und Lickin'
Finde es klasse was sie da geleistet haben!
 

starfisH

New member
Hi, ich kann dem Obengennanten nur Zustimmen.


----> HUERE GEIL GSIE <---- schweizerdeutsch
----> ES war der ober hammer <----- Deutsch

ja ich bin der schweizer :).

Jungs das war hammer Weekend, hat mir rissig gefreut das ihr uns (die schweizer) so nett aufgenommen habt und integriert.
Ihr hättet mich sehen sollen nach ca. 10 doppelten Espresso in der Disco.. wie ein elektroshocker am tanzen :).

Wenn das nächste mal Workshop/Sarging Tour etc... ansteht.. wir sind dabei!!!


Die besten Grüsse aus der [CH] und von Starfish aka cedi !
 

Jeans*Joe

New member
ich spring mal in deinen Hoop und schreib hier mit rein :D

Am Donnerstag hab ich noch ein paar Leute beim Lairtreffen gefragt ob sie nicht mit fahren wollen. Einer hat sich noch gemeldet. Und so waren wir dann am Samstag morgen zu viert. Im Bahnhof fiel mir mal wieder auf wie surreal das eigentlich ist. Mir ging ein fiktives Gespräch im Zug durch den Kopf:
"Und wo fahrt ihr hin?"
"Wir sind professionelle Aufreißer und fahren nach Stuttgart. Dort hören wir und einen Vortrag an um unsere Fähigkeiten zu verbessern und trainieren Anfänger."
"*lach* na klar."
Kein AFC würde so etwas glauben.

Die Zugfahrt war relativ chillig. Relativ weil wir alle totmüde waren aber die Sprechanlage die auf 140db lief uns alle 5 Minuten mit einem nüchternen "Nächster Halt..." aus unseren Träumen riss. In Esslingen haben wir Phoenix recht fix gefunden und sind dann zum Cafe gegangen. Es war noch fast keiner da und wir mussten feststellen dass das inkompetente Personal des Cafes die falschen Tische reserviert hatte.
Ich, agent und Shibi machten es uns gemütlich und fingen an die andern etwas zu beobachten. Mir fiel sofort auf wer Anfänger war und wer schon etwas dabei ist. Die Anfänger hatten allesamt eine nervöse BL und schauten permanent in Richtung Neuankömmlinge oder zu dem der gerade am lautesten Sprach. Für sie war das alles neu und alles interessant. Die Fortgeschrittenen hatten entweder was organisatorisches zu tun oder chillten.
Die Vorträge fand ich persönlich weniger interessant weil ich das schon alles wusste. Ich denke aber dass sie vielen etwas gebracht haben.
Ich musst mich bei der Einleitung von Phoenix gleich fast bepissen weil mir sein NLP Pattern einfach zu offensichtlich war. Dann folgten wichtige Infos über PU allgemein - was durchaus sehr anwendbar im Inner Game ist.
Lickin' ist einer von den Menschen die 100% kongruent sind - immer. Faszinierend einen natürlichen Alpha zu sehen (jaja das Wort ist schlecht belegt, aber wenn ihr nicht checkt was Alpha ist ist das nicht meine Schuld).
Was Atomic ja schon erwähnt hatte war dass er seinen Workshop genau zu der Zeit hielt als permanent Leute rein und raus gingen. Und da wir im Eingangsbereich saßen mussten die alle an Lickin' vorbei. Seine lockeren Sprüche zeugten dafür dass er immer über der Situation stand und sich durch nichts hat ablenken lassen.

Nach dem Workshops haben wir Gruppen bekommen mit denen wir dann Gamen waren. Ich hätte zu gern mal einen indirect Opener Vorgeführt aber ich kanns nicht mehr. Ich geh ins Set mit einem Sexual Eye Contact, ich assume Attraction und dann ein Indirect? passt irgendwie nicht zusammen. Ich erreiche mit dem Indirect nur dass die Mädels wegrennen. Und Zwar weil ich dann needy rüber komme. Ihnen ist genauso wie mir klar was ich will. Wenn ich situational oder direct mache ist das wesentlich effektiver.
Außerdem waren recht wenig Sets im Alter zwischen 18 und 25 da.
In der kurzen Pause hab ich dann wieder eine Bedienung gegamed. Ist schon fast zu einfach Attraction von Bedienungen zu bekommen.
Runde 2 beim Sargen:
Ich und Agent laufen mit unserer 8er Gruppe durch die Fußgängerzone und eine ahnungslose Werbetante labert einen von uns an. Was folgt war Raptor Gaming. Wir bildeten sofort einen Kreis um sie. Die Schweizer haben kapiert dass wir zu viele sind und sind weiter gezogen. Unsere Kollegen aus Deutschland sind knallhart stehn geblieben. Ich und agent haben die arme kleine dann nach allen Regeln der natural Kunst gegamed und hatten sie fast für ein Instant Date im Starbucks klar gemacht. Blöderweise fiel ihr dann wieder auf dass wir 6 Jungs sind und sie nur ein Mädel...

Im Starbucks war wieder socializing...
Dann hatte ich noch kurz Zeit mit Loop zu reden den ich ja nur aus dem "Fernsehn" bei Youtube kannte.
Wir mussten dann recht fix zu Phoenix um uns um zu ziehen. Wir haben uns dort noch eine 35Cent Nudelsuppe reingepfiffen die komischerweise sogar schmeckte - was vielleicht auch daran lag dass der Schmerz der Schärfe etwas über den natürlichen Geschmack hinweg täuschte.

Mit der Fahrkarte des Universums gings zurück nach Stuggi. Agent hat die beiden Flyer girls in der Stadt abgeholt - die beiden mit den Grünen Mützen die vor dem Cafe saßen. Kennt bestimmt jeder weil die jeder mal gegamed hatte - und nur einer macht nen Close... Mensch Jungs.

Wir sind dann in einen Club in den Agent mit seinen Schnecken nicht rein kam weil die anscheinend noch keine 18 waren. Ich bin mit Shibi und Phoenix trotzdem drin geblieben. Wir sind dann nach oben und haben etwas getanzt uns High-5 zugeschmissen und mit billigsten Spielchen Attraction bekommen. Ich hab dann ein Set aufgemacht das schnell langweilig wurde weil alle 6 Leute volle AFCs waren und mal so gar nichts interessantes zu sagen hatten. Irgendwann später bin ich bei einem Wing mit ins Set - wer war das nochmal? Der hing schon seit 20 Minuten in einem 2er Set und ich dachte er will closen weil er die ganze Zeit sein Handy mal draußen hatte. Und während ich auf das Set zulaufe denk cih mir - ah das obstacle ist Älter. Schön. Und als er sie mir vorstellt seh ich dass sie locker mal 37 ist. Ich hab dann relativ AFC gegamed und hab mich auf meine Ausstrahlung verlassen. Irgendwie wurde sie ziemlich attracted und fing mit Kino an. Und dann wusst ich nicht so wirklich weiter. Irgendwann hatte ich sie zum KC bereit und dann kamen dumme Gedanken auf wie: Was denken die wohl alle wenn ich mit einer fast 40 jährigen rumknutsche - und habs gelassen. Eigentlich hätte ich viel weiter gehn sollen weil es mir scheißegal sein sollte was die Anderen denken. Ich hatte eigentlich Bock auf die Erfahrung und das Urteil Anderer is mir da mal so ziemlich egal.

Wir standen dann ziemlich lange unten an der Bar wo ab und an ein High-5 durch die Gegend flog und immer möglichst laut angestoßen wurde. Und so bekamen wir erst Aufmerksamkeit und dann Attraction - die uns aber scheißegal war weil unser Awareness Radius maximal die Ausmaße der Gruppe erfasste.
Ich konnte mit Pantau reden der richtig sympatisch rüber kommt.
Mit Lickin' - Natural eben. und seiner Bekannten
mit Ron da Silva und und und.
Vor dem Club haben wir dann nochmal die Schweizer getroffen bei denen ich unbedingt mal gamen muss. Ich sehs schon kommen dass ich Mädels approache die mich mit Schwitzerdütsch shittesten...

Im Bus nach Esslingen haben wir dann ein Resümee gezogen, womit die andern 20 Leute im Bus halbwegs wenig anfangen konnten. Trotzdem hatten wir die Aufmerksamkeit von fast allen in Hörweite. Der eine betrunkene mischte sich ein als ich gerade etwas über Secret Society erzählte. Ich verwirrte ihn gekonnt damit indem ich ihm sagte dass man um Frauen zu kriegen total romantisch aber auch ein Arschloch sein muss. Einfach um ihn in seinem Weltbild zu stärken und weiter seinen Rausch aus zu stehen.

Sehr witzig fand ich das permanente hin und her geamoge. Ständig wurden mir Hoops und FrameTests hingehalten die ich soweit ich weiß alle gut bestehen konnte. Inner Game sei dank.

Nogger hat mich total überrascht - vor 3 Monaten hab ich ihm noch Openen beigebracht und jetzt führt er selbst eine Gruppe und spricht frei vor vielen Leuten - weiter so!

nach dem Clubgame haben wir uns bei Phoenix noch ein paar Brötchen gemacht und agent, shibi und phoenix wetteiferten schon fast wer mehr Meerrettich auf sein Brötchen schmiert - und dann mit verzerrtem Gesicht darüber zu berichten dass der ganz schön rein haut.
Zum feierlichen Abschluss haben wir uns noch Stephanes Squirting Video rein gezogen - wobei ich peinlichst genau darauf geachtet habe dass die Hosen an blieben. Immerhin ist die Grenze zwischen Porno und Lehrfilm sehr gering...

Unsanft wurde ich geweckt. Ein HighEnergy agent fing an auf der Luftmatratze herumzuhüpfen auf der ich lag. Da ich nicht aufstehen wollte lies man mir die Luft ab... Und auf hartem Boden weiter zu schlafen war mir denn doch nicht so recht. Nach dem kleinen Socializing beim Frühstück mussten wir dann richtig schnell zum Zug rennen. Shibi versuchte am Bahnhof einen Hund zu gamen der sichtlich unattracted war. Seine Besitzerin fiel aber drauf rein. Der Hund war viel zu unreactive. Eigentlich kein alpha unreactive sondern eher diese faule Art die Hunde eben so an sich haben wenn die in der Sonne liegen.
Im Zug erlebten wir dann die Apokalypse. Eine Resigruppe (ja ich schreibe absichtlich Resi-gruppe) kam herein. Die bestannt aussschließlich aus Frauen die so zwischen 40 und 55 waren und die Eigenschaft hatten abwechselnd ihre abartigen Lacher zur Schau zu stellen. Hörte die eine auf fing die andere wieder an. Es waren übrigens auch 2 Typen dabei die an Supplication nichts ausließen und ähnlich dämliche Lacher hatten und damit auch als Frauen durch gingen.
Schlafen war demnach nicht so wirklich drin. Versucht haben wirs trotzdem.

Nermberch hat uns wieder... und ich habe einiges gelernt - am meisten über mich selbst. Und vor allem dass ich solchen Socializing Treffen in Zukunft mehr Zeit widmen werde.
 

-jt-

New member
Ich und Agent laufen mit unserer 8er Gruppe durch die Fußgängerzone und eine ahnungslose Werbetante labert einen von uns an. Was folgt war Raptor Gaming. Wir bildeten sofort einen Kreis um sie. Die Schweizer haben kapiert dass wir zu viele sind und sind weiter gezogen. Unsere Kollegen aus Deutschland sind knallhart stehn geblieben. Ich und agent haben die arme kleine dann nach allen Regeln der natural Kunst gegamed und hatten sie fast für ein Instant Date im Starbucks klar gemacht. Blöderweise fiel ihr dann wieder auf dass wir 6 Jungs sind und sie nur ein Mädel...
Naja, kapieren dass es zu viele sind ist eine Sache...

"Ach. Die sind gut. Die bekommen das sicher auch so hin."

Da war der Egoismus wohl stärker. Konnte mir doch nicht entgehen lassen, euch beim gamen zuzusehen. Vermute mal den anderen drei ging's ähnlich. Armer Jeans. Immer diese fiesen AFCs. In jedem Fall *Danke* für die Vorführung :).

Ansonsten bleibt nicht viel zu schreiben. Insgesamt wollte ich hauptsächlich ein paar der bekannteren Gesichter aus der Community kennenlernen und das war auch der Fall. Teilweise beeindruckende Persönlichkeiten. Das Feedback beim ersten Street-Game und ein paar Anregungen haben mich wohl auch etwas weitergebracht. Dass es beim zweiten Street-Game kein Feedback mehr gab, fand ich etwas schade. Aber dafür ja die oben erwähnte Demonstration.

Danke natürlich auch an die Orga - habt ihr aber ja schon oft genug gehört inzwischen.
 

Jeans*Joe

New member
Naja, kapieren dass es zu viele sind ist eine Sache...

"Ach. Die sind gut. Die bekommen das sicher auch so hin."

Da war der Egoismus wohl stärker. Konnte mir doch nicht entgehen lassen, euch beim gamen zuzusehen. Vermute mal den anderen drei ging's ähnlich. Armer Jeans. Immer diese fiesen AFCs. In jedem Fall *Danke* für die Vorführung :)
Hauptsache ihr habt was gelernt :) Darum ging's ja
 

VITAL

New member
Hey, Leute war sehr interessant euch alle persönlich kennen zu lernen! :)

Phoenix, respekt dafür, dass du so was auf die Beine stellt!
Likin’ dafür, dass du dein Wissen den anderen umsonst mitteilst!
Themen die angesprochen wurden fand ich sehr interessant!
(Location war leider schlecht ausgewählt)

Meine Truppe: Hey Jungs, ihr habt Hammer Eier! :D Wir haben die Straße gerockt!
Club-Game, was soll ich sagen, wenn 15 Energiegeladenen PUAs in ein Club gehen, kann es nur GEIL werden!

@ Stil du mazafaka, schade dass du früh gegangen bist, mit 2 erotic dancing pur-Chickas ging VIEL mehr! ;) B) *ggg*

VITAL

 
Zuletzt bearbeitet:

Shibiku

New member
Stuttgart, und eine geheime Underground-Community
Treffen einer High-Society-Clique im Cafe Felix

Die Hinfahrt
"Hi, I'm Johnny Knoxville. Welcome to Jack ...Krizz. NÄCHSTE HALTESTELLE BANGNAK"
Jeansy "Fuck, mann. Sind wir in China? Wie heißen hier bitte die Haltestellen?"
Stefan: "Nein, ich schau nicht weg. Ich schau nur auf die Schraube"
Jeansy: "Was machst du für'n Zeug mit Stefan, Shibi?"
Shibi: "Awareness Radius Training. Er soll sich mal auf nen Punkt fixiern und net wie son Kaninchen die Umgebung nach Wölfen sondieren"

Lustig fröhlich ließ sich Mr. Knoxville von Krokodilen beißen, und lief schreiend über den Playstation Portable Bildschirm (Und Jeansy's Ipod ist auch geil : P Seitenhieb). Während gegenüber sich Stefann auf meine Awareness-Radius Aufgabe konzentrierte. Und stur seinen Radius nur auf die Schraube fixierte.

"So Mädels jetz geht nochmal jeder Pipi machen, und dann steigen wir um"
"Halt die Schnauze"
"Lol, die eine Mutter ist voll attracted"
"Also irgendwo sind wir schon Freaks"


Die Suche nach der Wohnung

Stefan: "Weiß einer überhaupt wo's hingeht?"
Shibi: "Ja, klar. Jeansy läuft 5 cm vor Agent, also ist er kurzzeitig zum Leader ernannt worden."
Jeansy: "Du warst zu blöd in Köln nen Stadtplan zu lesen"


Das Felix

Phönix: "Da steht ne Gruppe die könnten unsere sein"
Shibi: "HEY, GEHÖRT IHR ZU NER GEHEIMEN UNDERGROUND COMMUNITY"

Nachdem ich alle mit Handschlag und Umarmung gegrüßt habe. Merkte ich doch immer noch wie manche es nicht gewohnt waren. Die Muskeln haben sich spürbar bei ca. 4 Leuten angespannt.

"Du bist also der, der das alles organisiert, Phönix"
"Hä? Ich bin Shibiku. Kommt Jungs wir gehen rein. Mich friert's und steife Nippel kommen nicht so geil bei nem rosanem Hemd"

Nach euphorischem Begrüßen der PUA's die sich schon kannten. Bestätigte sich der Verdacht der blonden Barkeeperin Julia, das es wohl ein schwulen Treffen ist. Das hier mit ca. 50 MÄNNERN veranstaltet wurde. Zur Vorsorge stellte sie 12 Flaschen Prosecco kalt.

Dann begann es das einlaufen der PUA's. Hier ein Zitat von JeansJoe

"Die Neulinge kommen rein wie Kaninchen. Hui, freude ein neuer Stall und beschnuppern alles. Schauen sich wild um und sondieren die Gegend nach möglichen Jägern.
Die Fortgeschrittenen sind die Faulen Bären die nur nach vorn schauen. Sich zu den andern setzen mit nem kleinen "groar - hi"."
I call it just Awareness-Radius, guys

Nachdem ich die Rolle des Arschlochs perfekt spielte, und jedem Neuling seine Fehler direkt präsentierte.
Shibi zu Ludwig: "Du gestikulierst zu wild. Durchbreche nie mit deinen Gesten den Augen Kontakt. Halt sie ungefähr unter Brustwarzen-Höhe"
Shibi zu 2MeterMann: "Deine Beine sind komplett angespannt. Dadurch zitterst du leicht. Man sieht dir deine Nervosität an."

Shibi zu T.J.: "Du siehst aus wie ein Proll"
T.J.: "Geh und hol die Limousine, Chauffeur"
Fussel: "Stimmt, Shibi sieht aus wie n Chauffeur mit der Mütze und dem Anzug"
Shibi "Hey, ich würde Alfie sofort flachlegen. Aber ich hab schon ein Date mit Lickin"
Lickin: "Na, klar. Schnuckelchen. Du liegst unten"
Shibi: "Hey, wir sind hier nicht im Schullandheim. Hier entscheidet der Typ der die Lehrerin flachgelegt hat"
"KANN EINER MAL SHIBI MIT DER KRAWATTE ERWÜRGEN DAS ICH MEINEN VORTRAG HALTEN KANN"


Die kleinen Rangeleien, Hoops und Insider-Witze. Die wie in einer Schulklasse hin und her gereicht wurden. Während die Lehrer (Phönix und Lickin) uns versuchten was beizubringen waren das Highlight des Tages

Piep, Piep
Eine neue SMS von JeansJoe:
Der agent ist deinen Keks

Nachdem ich verwundert an den Frankentisch schaute. Sah ich den grinsenden agent wie er genüßlich in meinen Karamell-Keks biss.

Es hat mich mit jeder Minute an eine coole Schulklasse erinnert die sich Zettelchen hin und her steckt.


Das Aufteilen der Gruppe

"Die Neulinge gehen bitte da hinter. Die Zweier rechts und links. Leader kommen die Treppe zu mir rauf"
Nach einem kleinen Mini-Vortrag über das Öffnen. Den ich so kurz wie möglich hielt.
"Also ich stell mir vor hier steht meine liebliche Grundschullehrerin Frau Appelt, mit einem freundlichen Gesicht, einem Schlagstock und den gefauchten Worten "MACH HINNE, JUSTIN"."

"Phönix und Shibiku machen die Anfänger-Gruppe"
Während Phönix etwas über First-Impression Game erklärte.
Lief ich den 2 Flyer-Girls hinterher. (Das einzige was ich an dem Tag gegamet habe was in meiner Altersklasse war. Und nicht 2 - 12 Jahre älter als ich. ... Obwohl die 34 jährige das geilste war das ich gegamet hatte. Rrroar)

"Wir sind ein Flirt-Kurs. Die bringen schüchternen Leuten wie mir das Flirten bei."
"jaaahaa, klar. Du bist ein Trainer. Du hast vorhin einen Vortrag gehalten"
"Fuck, ihr habt mich durchschaut. Es bringt nichts mehr wenn ich nachträglich n bisschen auf schüchtern mache? So ungefähr .. h h h ii. D duuu hast wu wu wunder schöne Au ggen"
"Lach, nein"
@close

Nach kurzem Talk, kam Phönix hinzu. Und wir schnappten uns die Flyer-Girls für ein weibliches First-Impression Game.

Sie beurteilten hauptsächlich Kleidungsstil der Neulinge.
VORTEIL: Social Pressure
Die Neulinge wurden sichtlich sehr sehr nervös. Alle veränderten dauernd ihre Körpersprache. Oder versteiften die Muskeln.

Ich ging um den kleinen Kreis und gab kleine Tipps zur BodyLanguage (zB. Das zurückwerfen der Schultern oder das angespannte Beine das Zittern anfangen). Und zu Erkennung von BodyLanguage (I talk to you-Fuss erkennen. Rausfinden wer die Leader-Frau im Set ist)


Da ich schon lange aufgegeben habe, Neulinge in reine Frauen-Sets zu schicken. Schickte ich meine Gruppe in alles. Männer Sets, Mixed Sets, Couple Sets.

2erHB-Sets sind zu selten.

Meine Gruppe:
Hier haben wir den roten Power Ranger, den gelben Power Ranger, den blauen P.... ah fuck, das war was anderes

Massari, der Bär.
Mit einer wunderbaren Körpersprache, überspielte er jedoch nicht seine knappe Wortwahl.
Du bist ein GOTT wenn du lächelst.
Durch deine grimmige Mimik machst du dir sehr viel Respekt.
Und attractest durch diese starke Ausstrahlung auch sehr gut Frauen.
Du kannst gut Lächeln, als Belohnung im Set einsetzen. Wenn sie etwas sagt was dich im Game mit ihr weiterbringt kannst du sie mit Lächeln belohnen.
Direct passt sehr gut zu dir.

Denke dein Sticking Point sind Shit-Tests.


2MeterMann, know fucking Idea whats your Nick.
Großer Misspunkt ist deine BL. Du kommst sehr steif und schlaksig rüber.
Empfehlung, Autogenes Training. Social Pressure-Training!!!! Damit du mit neuen Situationen lockerer umgehst.

Omg, whats you name.
Du warst sehr still. Un d bist oft hinter uns gelaufen. Denke InnerGame is your thingy.
Du hast noch krassere Sets gegamed, als 2MeterMann. Really Respekt

Pantau
... was will ich sagen. Wie drücke ich es aus.
ICH LIEBE DICH
Du bist ein Traum-Wing. Sympathisch, lustig, Ideen-Reich. Du hast neue Informationen gut aufgenommen, du hast das Funkeln des "I will Change myself to perfect"-Glitzern in den Augen.

Es gibt Wings die man gerne Coacht. Die man gerne weiterbringt und Zeit in sie investiert.
Du bist einer dieser Wings.


My Group, called the GrandMasters of FIGHT, SARGE and KUSCHELN .......NOOOTT!!!
Shibi: "Wenn du das Set machst. Bist du für mich ein Gott. Das ist ein verdammter Stufe 3 Natural mit seiner HB10 - Freundin. ... "
2MeterMann zögert stark und brauch ca. 3 min. sich zu überwinden.
nachdem er wiederkommt
Shibi: "Du hast deine Angst überwunden. Du bist über deinen Schatten gesprungen. ... Du bist voll mit Glücks-Hormonen. Das sieht man" *zwinker*



Danach splittete ich meine Jedi's in 2er Gruppen.
Shibi: "Wir spielen Kick&Game mit einer Wette. Wer gewinnt dem spendier ich ein Eis (fuck, hoffentlich fordert das keiner nachträglich noch ein ^^)
Massari stell dir vor du HASST Pantau. Das ist das größte Arschloch überhaupt. Und du stresst ihn richtig rein. Du kickst ihn in alles rein. In Oma Sets, in Männner-Sets. Alles.

Für jedes Set in das du ihn schickst kriegst DU einen Punkt.
Was raus kommt. Ihr kommt in die, "Woah, dir zeig ichs"-Einstellung. Und glaubt mir, ihr liebt euch gegenseitig dafür."

Nachdem ich ein paar Schritte weg machte, entdeckte ich Agent mit seinem Squad.

BlackHatGuy, sry dont know your real name at all.

Shibi: "hmm, die dahinten sind ja gut im Set"
Hat: "Ja, sind Türken. *g* solln wir das Set klauen"
Shibi: "Okay, zusammen. GO"

Shibi: "Root, TimeConstraint. - Wer ist cooler Al Bundy oder Bill Cosby?"
2 - "Al Bundy, ganz klar" - er war der schwächere Natural
1 - stellt sich leicht vor ihn. Schneidet ihm das Wort ab.
1 - "Mein Kumpel ist cooler"
Shibi ignoret 1 Und geht wieder auf Guy 2 "Al Bundy ist halt Kult. Wie heißt noch mal seine Frau. *schauspielere ein bisschen Peggy Bundy nach*"
Guy 2 lacht "Das war die Peggy, die rothaarige." - armer Kumpel 1, er muss sich innerlich gegen die Stirn geschlagen haben ala "gott, der hat noch viel zu lernen"

Als ich dann die auf die Frauen eingegangen bin haben die Typen das Weite gesucht. Problem war. Jetz stand ich mit zwei wunderschön Attracteten Frauen da. Die aber nur Türkisch sprachen und sich fragend anschauten. -.-


First Impression, Black Hat
Bist echt n cooler Typ. Schade das wir uns nur so kurz unterhalten haben.

Der FR des Abends folgt bald, ich geh etz pennen.

Sehen sie demnächst:
First Impression von allen Leuten die mir hängen geblieben sind
DER CLUB
Die High-Society Gruppe des Clubs
Der ausgelassene Vortrag über Winging
DAS SCHLAFEN
DIE RÜCKFAHRT
 

agent

New member
Der Text, den du eingegeben hast, ist zu kurz. Bitte erweitere den Text auf die minimale Länge von 10 Zeichen.
scheiß amogen hier ^^


Guten Abend liebe Leutz,
jetzt auch mal meine Review von Stuttgart:


13.o1 ~ 08 Uhr :
Nürnberger Treffen am Bahnhof in Nürnberg, und ich war wirklich erstaunt Shibi zu sehn.
Hätt gedacht der Sack wär schon am Vortag zu Phoenix gefahrn ...
Aber so warn wir also zu viert im Zug und holten nun erstmal den verlorenen Schlaf nach. Wie Jeansy schon berichtet, rissen uns die dezenten Lautsprechenansagen alle Minuten wieder wach. Ach und vllt ließt ja hier der eine oder andere Bahnmitarbeiter mit : Eure scheiß Sitze in den RegionalBahnen sind total fürn arsch wenn man pennen will !!!

~ 12 Uhr:
Endlich bei Phoenix angekommen und gleich weiter nach Suttgart-Ciddy.
Nachdem wir bei den Treppen vor dem Treffpunkt eine größere Menge Männlicher Wesen sahen, stellt Shibi erstmal seine AlphaQualitäten unter beweiß und schrie 20m dezent
" GEHÖRT IHR EINER GEHEIMEN UNDERGROUND-COMMUNITY AN ??? "
Es folgten die Beitrage von Phoenix über die Grundlagen des Pick-Ups und Lickin's Bodylanguage
Vortrag.
Hier euch beiden nochmal vielen Dank für super Vorträge !

~15 Uhr
Wir teilten uns in Gruppen auf, und liefen langsam Richtung Stuttgarter Fußgängerzone. Nach kurzem 1st-impression-game (ich hoff ihr nehmt mir nichts persönlich ;) ), war erstaunt eine recht fähige Gruppe vorzufinden, denen man wenig Arschtritte verpassen musste.
Eine sehr lustige Szene ist mir noch in Erinnerung geblieben, als 2 PU's (sry weiß keine nicks mehr von euch, bitte um kurze pm) ein 4er Set gameten, und ~Ludwig~ knieend hinter eine Bank, auf der 3 Mädels saßen, ein Versteck suchte, um die beiden anschließend zu analysieren und Feedback zu geben. Es kam so, dass die Mädels auf der Bank Ludwig ansprachen was er macht, und der ihnen Eiskalt sagte, dass er die beiden andern beobachtet, wie die sich beim anquatschen von Mädels machen. Das Bankset war total attracted :D
Doch ich hatte das gefühlt Ludwig wusste nicht wirklich was von seinem Glück
Wieder zurück am Treffpunkt trafen wir uns außen vor dem Cafe und teilten den anderen mit, wie es bei uns lief.
Beim 2. Part Streetgame hatte ich richtig fiese Kopfschmerzen, die mir Jeansy mit EFT entfernen wollte. Lief nicht so besonders, deswegen hatte ich n bischen n scheiß State. Nach dem Game mit dem Flyer-Girl trafen wir uns alle wieder im Starbucks.

~23 Uhr
Clubgame. Yeah Baby !!
Aber erstmal hatte ich ja noch das Date mit den beiden Flyergirls vor dem Cafe. Lief recht gut. Mit nem Coldread und n paar Routinen warn beide total attracted. Nachdem die beiden heim sind, bin ich zum rest in den Club.
War echt super !!! Die Clubs in Stuttgart sind echt sehr sehr geil ! Allerdings hab ich ein bischen den Party-House Musik Stil vermisst. Hab mich in der Hip-Hop Area echt fies aus nem Set rausgeschossen, nachdem ich ihr erzählt dass ich schwul sei, ist die doofe Nuss einfach abgedüst. ^^ Hätt gedacht das läuft anders ... Egal ! - Next !
Noch kurz mit den schweizer Jungs gelabert (ihr seid echt cool, hoff ihr habt noch n paar Schlafgelegenheiten, dann wird demnächst bei euch gesargt!!! )
Gegen 3 sind wir dann wieder in Phoenix's Wohnung angekommen. Nach dem Meerrettich Battle hab ich mir Shibi's Luftmatraze geschnappt und bin nach ner halben Stunde von einem bekannten Geräusch geweckt worden - die andern haben sich noch Stephanes Squirting Video reingezogen (wer den Sound kennt weiß wovon ich rede ;) ) !!! Naja also umgedreht, und mit nem Mörderständer eingeschlafen ^^



14.o1. ~10 Uhr

Wow - Total ausgeschlafen ! Was geht ?! Super drauf. Wieso war das gestern nicht so ??
Naja egal.
Unsanft wurde ich geweckt. Ein HighEnergy agent fing an auf der Luftmatratze herumzuhüpfen auf der ich lag.

... anschließend dann n Müsli und Kaffe reingepfiffen.
Zum 2. Mal in Rekordverdächtiger Zeit zum Bahnhof in Esslingen gesprintet, an dem Shibi sich an dem Hund bemühte. (Shibi, mit Pussys kannst du einfach besser ;) )
Zugfahrt zurück war echt total fürn Arsch. Aber das hat Jeansy schon beschrieben.



Zurückblickend, war das ein Super Wochenende mit super Leuten und einfach nur geiler Zeit !!





@ Stil:
1. Sehr geiler Klamotten Stil !
2. Verdammt, dein Post is echt shice schwer zu lesen. Verbesser ihn doch nochmal !
3. Respekt ! Keiner Hat im Club so gut gegamet wie du ! Und das will was heißen ...

@ Lickin' + Phoenix :
Dank euch für die Vorträge. Hoffe man hört wieder von sich. Danke dir Phoenix für deine Bude, deine Getränke, deine Aspirin, deine scheiß fucking scharfe Suppe und alles andere !! :wub:



so long ....
 

Phoenix

New member
Mensch Jungs, war das geil! Es ist immer wieder erstaunlich was für eine Energie entsteht, wenn man über 50 coole Typen auf einem Haufen hat!


Das einzig suboptimale war vermutlich die Location. Ich muss ehrlich sagen, die Menge der Anmeldungen hat schlicht und ergreifend alles im Vorfeld Erwartete und Erhoffte um Weiten übertroffen.
Nach dem ersten Body-Language Workshop im November in Ulm (ca. 15-20 Teilnehmer) haben wir mit rund 20-30 Personen gerechnet. Nur gut, dass es keine Probleme sondern lediglich Herausforderungen gibt und alle Vortragenden gleich noch ein aktives Stimmtraining absolvieren konnten.

Ich konnte es mir einfach nicht verkneifen zu Beginn des Vortrags ein NLP-Pattern einfließen zu lassen. Es ist nicht unbedingt einfach eine ruhige und laute Stimme zu behalten. wenn man neben über 50 PUA´s mit geschlossenen Augen auch einen sich vor Lachen fast am Boden wälzenden Jeans*Joe vor sich hat.

Lickin hat in gewohnter Souveränität seinen Vortrag über Körpersprache gehalten aus dem wohl alle Anwesenden etwas mitnehmen konnten.

Streetgame 1. Teil:
Nach der Aufteilung der Gruppen und einigen Worten von Shibi zum effektiven Öffnen von Sets gings auf die Königsstraße. Shibi und ich hatten uns die beiden Gruppen mit Anfängern ausgewählt, so dass es erst einmal eine generelle Einweisung in die ersten Schritte gab. Noch kurz First-Impression-Game mit zwei Flyer Mädels und ab gings "auf in den Kampf".
Einmal ins kalte Wasser gesprungen haben sich wirklich alle hervorragend geschlagen! Ich habe nicht immer alle im Auge gehabt (@Atomic: Danke dass du mir so tatkräftig geholfen hast!) aber das was ich gesehen habe hatte wirklich Hand und Fuß. Bleibt am Ball Jungs!!!

Zurück im Cafe haben wir uns auf der Terrasse breit gemacht, wo man nur noch mit der Größe der Gruppe aber nicht mehr mit der Lautstärke der anderen Gäste kämpfen musste.
Nach einer Runde Feedback und einer generellen Sticking-Point Analyse kristalisierten sich drei Haupt-Sticking-Points heraus:
1. Wie führe ich das Gespräch nach dem Opener weiter
2. Make the hoe say no - persistenz auch in suboptimalen Sets
3. Überwinden der Angst vor dem Close

Loop und ich haben die Persistenz-Gruppen übernommen und erneut die Königsstraße unsicher gemacht. Das Problem beim üben von Persistenz erkennt man sehr schnell: Es dauert scheiß lange! Da die meinsten schon auf einem recht guten Level standen dauerte es ewig, bis man aus dem Set geflogen ist - selber ejecten war verboten.
Eines der Coolsten Sets in dieser Runde war das Mutter-Tochter Set, dass ich aus Langeweile geöffnet habe und aus dem sich T.J. nach zwei Minuten die Tochter extrahierte während ich die Mutter weiter unterhalten habe. (@ T.J. da das Gespräch mit der Mutter aber total interessant war vergebe ich dir den Target-Klau noch einmal ;-)

Nach der 2. Runde Streetgame war der offizielle Teil des Treffens vorbei und es ging erst einmal nach Hause zum umziehen, essen, frischmachen.

Clubgame: Zeit 22.30 bis .... Ort: T-O 12
Kennst du das Gefühl, wenn ein Club dir zu gehören scheint und jeder meint, du wärst der absolute Chef?
Multiplizier dieses Gefühl mit 10 und man ist etwa bei der Stimmung angelangt, die jeder der knapp 20 Anwesenden PU´ler gefühlt hat. Stil hat dabei dem ganzen die Krone aufgesetzt und dem Begriff "In-State" ganz neue Bedeutungsdimensionen hinzugefügt.
Es war generell nicht möglich durch einen Raum zu laufen oder eine der Treppen zu erklimmen ohne auf dem Weg mindestens 3-5 "High-5" zu verteilen. Opener waren an diesem Abend faktisch irrelevant. Oft hat einfach schon ein kurzes Hi gereicht und schon war man im Gespräch.
Genau so sollte Clubgame aussehen!

Leider habe ich bei über 50 Leuten nicht mehr alle Gesichter mit dazugehörigem Nick im Gedächtnis, sollte ich also jemanden vergessen haben, seht es mir bitte nach!

@ Lickin:
Cool das wir das gemeinsam durchziehen konnten! Ich freue mich schon riesig auf unser nächstes Projekt und hoffe das wir die regelmäßigen Sarging-Touren bald wieder aufnehmen werden!

@ Shibi (Homie 1)
Der Mann der ultimativen Sonnenbrillen, die Quelle guter Laune und Meister des "Rausdrehens". Du bist glaube ich der einzigste der kein Problem damit hat In-State sondern eher "Out-of-State" zu kommen. Schade dass HH nicht geklappt hat!

@ Jeans*Joe (Homie 2)
"How old are you? 16. 18 huh, ur first. MOM! I like where this is goin'...giggedy giggedy gigg-e-dy."
Es ist einfach immer wieder klasse sich mit dir zu unterhalten.

@agent (Homie 3)
Super, dass wir uns endlich mal etwas länger unterhalten konnten. Damals beim Get Real II in München hatte es ja nicht ganz geklappt. Respekt wir du die beiden Flyer-Girls um den Finger gewickelt hast!

@T.J.
Du bist glaube ich der Wing von dem ich immer dachte dass ich ihn nie haben wollte!
Waren echt geile Sets die wir gemacht haben. Wenn du mir in Zukunft auch noch meine Targets lässt, kann uns keiner mehr stoppen ;-)

@Ron Da Silva
Danke dass du als Leader mit eingesprungen bist! Dass bei dir die Erfolge jetzt auch handfest werden war schon lange abzusehen! Mach weiter so!

@Nogger54
Du hast in den letzten 2 Monaten glaube ich den größten Entwicklungssprung gemacht. Respekt! Hab dich kaum mehr wiedererkannt.

@Catpilot
Schade dass du das Clubgame nicht mehr mitmachen konntest! Das wäre echt was für dich gewesen. Ich glaube wir müssen mal wieder ins B29 gehen!

@Pantau
Es hat mich wirklich gefreut dich kennen zu lernen. Leider hatten wir nicht wirklich die Möglichkeit uns ausführlich zu unterhalten, aber das holen wir auf jeden Fall nach!

@Vital
Super dass du den ganzen Tag dageblieben bist und uns Leader unterstützt hast!
Man sieht sich hoffentlich mal wieder beim Lair-Treffen.

@loop
Sorry dass ich dich so ungewollt in die Leader-Rolle geschubst habe. Hast das aber wirklich klasse gemacht. Das Set vor dem Starbucks war einfach Spitze! So muss Persistenz aussehen.

@Atomic
War ein hervorragendes Gespräch mit dir zum Thema "Grundlagen des PU". Das müssen wir auf jeden Fall noch einmal fortsetzen. Bist wirklich ein sehr sympatischer Typ

@kenzo
Du erhälst wohl den Preis für die längste Anfahrt! Schön dass du mit dabei gewesen bist!

@S.I.T.
Hoffentlich bleibst du auch in nächster Zeit dem Stuttgarter Lair erhalten. Wir sehen uns am 20. in Ulm!

@Stil
Du warst wohl derjenige, der abends den Club zur Perfektion gerockt hat! Damit hast du dem Begriff "In-State" eine ganz neue Bedeutungsdimension hinzugefügt! Respekt!

@MDG
Bleib weiter am Ball, dann werden die Erfolge auch in Zukunft nicht so weit entfernt sein. Du hast es ja bei dem Set mit der großen Blonden im Club gesehen!

@Starfish
Schade dass wir uns abends nur so kurz gesehen haben. Gib mal bescheid, wenn du wieder in der Stuttgarter Gegend bist!


Mir hat der Tag saumäßig viel Spaß gemacht und ich hoffe dass der eine oder andere auch etwas lehrreiches mit heimnehmen konnte. Ich freue mich schon wirklich auf das nächste größere Treffen!

So long

Phoenix
 

Lickin

New member
Soooooo, nachdem ich das ja eigentlich schon für den ersten Teil angekündigt hatte, aber nie so wirklich die Zeit hatte, kommt sie jetzt:

Die Zusammenfassung der Body-Language-Workshops in Ulm und in Stuttgart in Schriftform.

Ihr könnt sie Euch hier herunter laden (PDF-Format, 337kB).

Um Kritik und Response wird gebeten......


Grüssle aus Schwaben
Thomas
 
Oben